NeuStadt

Dr. Wolfgang Müller

Im Jahr 1997 wurde ich zum Wirtschaftsprüfer bestellt.

 

Seit 1999 bin ich selbständig als Wirtschaftsprüfer in einer mittelständischen Gesellschaft geschäftsführend tätig.

 

Von 2011 bis 2014 war ich bereits Beiratsmitglied und habe mich als stellvertretender Vorsitzender im Ausschusses für Prüfung und Rechnungslegung engagiert.

 

Das Jahr 2011 hat gezeigt wie wichtig es ist, dass sich auch der Wirtschaftsprüfermittelstand um die Berufspolitik kümmert.

 

Leider wurden in der Beiratszusammensetzung vor 2011 und im berufspolitischen Verband IDW die Belange des Mittelstandes nur rudimentär berücksichtigt.

 

Auch nach der Umsetzung der Gesetzesreformen ist es wichtig, dass sich der Mittelstand in den Beirat einbringt und weitere Hilfestellungen dem Berufstand gibt.

 

In 2011 gab es dafür sehr gute Ansätze z.B. durch die skalierte Jahresabschlussprüfung. Solche Hilfestellungen müssen im nächsten Beirat wieder verstärkt im Fokus stehen. Dafür will ich mich mit meiner Kandidatur voll einbringen.

 

Als stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Prüfung und Rechnungslegung habe ich 2011 – 2014 die Förderung der mittelständischen Wirtschaftsprüfung unterstützt. Wir haben damals Grundlagen gelegt, aber leider wurde nach 2014 in diesem Ausschuss nicht mehr aktiv daran weitergearbeitet.

 

Des Weiteren will ich mich wieder für mehr Demokratie im Beirat einsetzen.

 

Als Vertreter des Mittelstandes und Peer Review Prüfer weiß ich, wo die Probleme des Mittelstandes liegen und wie wir uns entsprechend einbringen müssen.